EU-Botschafterschule

 

BG/BRG Gmünd: Podiumsdiskussion zur EU-Wahl

Was bedeutet das jüngste Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte zugunsten der Schweizer „Klimaseniorinnen“ für die EU? Wird es weitere Regeln und Gesetze geben, um die KI einzuschränken? Wie kann die EU ihre Grenzkontrollen und das Management von Einreise- und Asylverfahren verbessern, um Sicherheit und Humanität zu gewährleisten?

Diese und viele weitere Fragen wurden am 06. Mai im Rahmen einer Diskussionsrunde zur EU-Wahl gestellt. Zwei Stunden lang standen Bundesratspräsidentin Margit Göll (ÖVP), EU-Kandidat Georg Schlager (SPÖ), EU-Kandidat Peter Schmiedlechner (FPÖ), EU-Parlamentarier Thomas Waitz (Die Grünen) und EU-Kandidatin Anna Stürgkh (NEOS) den interessierten Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort. Passend zum Motto der bevorstehenden Wahl „Nutze deine Stimme“ konnten sich die Jugendlichen in der lebhaft und intensiv geführten Diskussion ein eigenes Bild von den fünf politischen Parteien machen und miterleben, wie Meinungsvielfalt und Meinungsaustausch gelebt werden.

Die Planung, Organisation und Durchführung der Veranstaltung – von der Kontaktaufnahme über die musikalische Gestaltung bis hin zur Moderation – lag in den Händen der Junior-Botschafter:innen.


Teilnahme des BG/BRG Gmünd am EU-Botschafterseminar in Wien

Die beiden Juniorbotschafter Konstantin Wild und Bastian Semper brachen am 8. März in den frühen Morgenstunden in Begleitung von Seniorbotschafterin Regina Lokway nach Wien auf, um am Seminartag der Europäischen Botschafterschulen teilzunehmen. Zuerst stand ein Treffen mit Othmar Karas auf dem Programm. Der Erste Vizepräsident des Europäischen Parlaments beantwortete Fragen zu den verschiedensten Themen – vom Klimawandel über die aktuellen Konfliktherde im Gazastreifen und in der Ukraine bis hin zur Rolle Österreichs in der europäischen Verteidigungspolitik.
In anschließenden Workshops hatten die Junior-Botschafter die Möglichkeit, sich intensiver mit einzelnen EU-Themen auseinanderzusetzen.
Abgerundet wurde das abwechslungsreiche Programm durch eine Podiumsdiskussion. Die beiden Europaabgeordneten Thomas Waitz und Hannes Heide stellten sich den kritischen Fragen der Jugendlichen.
Neben den interessanten und spannenden Beiträgen bot der Seminartag auch eine gute Gelegenheit, sich mit anderen angehenden Botschafterschulen auszutauschen und zu vernetzen.


Rollenspiel im Erlebnis Europa in Wien

Was macht eigentlich ein EU-Abgeordneter? Wie werden auf EU-Ebene Entscheidungen getroffen? Wie lange dauert der Gesetzgebungsprozess?
Die Junior-Botschafter:innen des BG/ BRG Gmünd schlüpften in einem interaktiven Spiel in die Rolle von Mitgliedern des Europäischen Parlaments und diskutierten, verhandelten und stimmten über EU-Gesetze ab.
Der allgemeine Tenor nach zwei intensiven Stunden: Die interaktiven Stationen waren sehr informativ und interessant, die Arbeit als Abgeordnete/Abgeordneter war teilweise anspruchsvoll und mitunter stressig. Nichtsdestotrotz war es ein unterhaltsames und empfehlenswertes Erlebnis, das die Rolle und Bedeutung des EU-Parlaments anschaulich demonstriert.


Wanderausstellung

Was geht mich die EU-Wahl an? Wie sieht die Beteiligung Österreichs auf EU-Ebene aus? Was passiert derzeit in Europa – angesichts von Friedensbemühungen und Flüchtlingskrisen, wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen? Diesen und weiteren Fragen widmen sich die 16 Roll-ups der EU-Wanderausstellung, die vom 12. bis 16. Februar im Gymnasium Gmünd Station machten.
Nicht nur im Jahr der Europawahl ist eine sachliche Information und kritische Auseinandersetzung mit EU-Themen besonders wichtig. Die einzelnen Themenschwerpunkte wie etwa Digitalisierung, Mitbestimmung, Budget oder Migration eignen sich aufgrund der schülergerechten Aufbereitung für vertiefende, spannende Diskussionen.


Klassenübergreifender EU-Workshop

Am 14. Februar gestalteten die Junior-Botschafter:innen für die 4. Klassen drei interessante, abwechslungsreiche Stunden über die EU. In einzelnen Stationen wurden mithilfe unterschiedlichster Methodik einzelne Schwerpunkte gesetzt – von der Geschichte und den Werten über Österreich und die EU bis hin zu den einzelnen Institutionen und dem eigenen Beitrag als EU-Bürger:in. Für beide Seiten war es ein bereichernder Austausch.


Adventkalender der EU-Staaten

Im heurigen Advent konnten sich die Follower auf Instagram die Wartezeit auf Weihnachten mit einem Adventkalender der EU-Staaten verkürzen. Hier eine Zusammenstellung aller geöffneten Fenster im PDF Format (Bitte auf das Bild klicken!):
 


Exkursion Wien (Parlament und Besuch des EU-Besucherzentrums)

Als Vorbereitung auf die Europa- und Nationalratswahlen stand für die Juniors des BG/BRG Gmünd der Besuch des Parlaments in Wien am Programm. Auf Initiative von Martina Diesner-Wais, Abgeordnete zum Nationalrat, verbrachten die Junior-Botschafter:innen informative und eindrucksvolle Stunden in den neuen und historischen Räumlichkeiten. Anschließend stand ein Besuch im Besucherzentrum der EU am Programm.

.


Elternsprechtag - EU-Botschafterschule

Im Rahmen des Elternsprechtages des BG/BRG Gmünd am 24. November 2023 wurde der von den Juniors gestaltete Infopoint präsentiert und die Besucher:innen mit eigens gestalteten EU-Muffins versorgt.


Tag der offenen Tür

Am 10. November 2023 fand im BG/BRG Gmünd der Tag der offenen Tür statt. Bereits im Vorfeld engagierten sich die Juniors eifrig beim Bau eines Infopoints. Mithilfe des Stands wurde einerseits das Projekt „EU-Botschafterschule“ vorgestellt, andererseits wurden von den Schüler:innen Informationen über den Aufbau und die Aufgaben der EU sowie über die Mitgliedsstaaten präsentiert.


 

Das BG/BRG Gmünd ist eine von 20 österreichischen Schulen, die am Botschafterschul-Programm des Europäischen Parlaments teilnehmen.

über das Programm

folge über Facebook